Training für Talente und Trainer!

Zusammen mit Wynton Rufer und vielen tollen Kollegen und Kolleginnen aus dem Fussballprofibereich habe ich Fussballnachwuchsprojekte entwickelt und durchgeführt. Im Jahr 2000 war das noch Pionierarbeit und ein riesen Spass! Danach kamen ausserdem jedes Jahr Talente der Soccer School Of Excellence aus Neuseeland dazu. Bis zu 320 Kinder und Jugendliche nahmen daran teil. Ihnen wurde aber nicht nur eine hervorrragende Technik-, Taktik- oder Koordinationsschulung vermittelt. Im Focus stand die Vermittlung von „Lifeskills“. Otto Rehagel stellte ja schon sehr treffend fest: „Fussball ist das Spiel des Lebens“, deshalb geht es um Kopf und Herz: Leidenschaft und kühlen Kopf, Fairplay und Siegeswille, Disziplin und Spielfreude.

Du kannst den jungen Spielern sagen was Du willst, die machen dich sowieso nach. Deshalb braucht es gerade in der Talentförderung Menschen, die mit einem positiven Ansatz voraus gehen: „Walk The Talk“. Leben, was man sagt und aufrichtig Feedback geben. Nicht nur aus pädagogischer Romantik, sondern im vollen Bewusstsein, dass der Mensch am Du zum Ich wird (Martin Buber). Die Trainer in meinem Fußballerleben waren prägende Gestalten, die ich bis heute noch alle beim Namen nennen kann.

Und wenn man dann bedenkt, dass echte Führungskraft mit der persönlichen Selbstführung beginnt, dann ist völlig klar welche Verantwortung beim Übungsleiter, Lehrer und den Eltern liegt.

Trainer brauchen selbst einen Coach, der mit ihnen ihre Führungsrolle reflektiert. Trainer brauchen selbst einen Coach, der mit ihnen die Führungsskills trainiert, die nicht nur aus einem Reflex heraus kommen sollen („So ist er eben“), sondern bewusst, professionell und zielführend eingesetzt werden.

Deshalb waren die Trainingscamps für Nachwuchstalente auch immer die Gelegenheit, die Trainer zu trainieren. Nach den Trainingseinheiten auf dem Platz gab es deshalb immer auch Gespräche und Vorträge, in denen die eigene persönliche Einstellung und das pädagogische Handeln reflektiert und gegebenenfalls neu justiert wurde.

Hier ein Ausschnitt des Teams unserer internationalen Fussballnachwuchsprojekte in München.

FuCaBild_Stars

Vorne rechts: Dirk Wahlandt, Wynton Rufer, Shelley Thompson (jetzt Shelley Aehlig). Hinten von rechts: Bodo Sandrock, Tomas Tomic, Dennis Ibrahim, Marco Bode, Michael Henke, Dietmar Ness.Auf dem Bild fehlen: Cacau, Andi Bluhm, Annemieke Kiesel-Griffioen, Colin Bell, Dirk Schmidt, Jens Rasiejewski, Jürgen Rollmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s